Gemüse Antipasti vom Grill mit Olivenöl

Gerade jetzt in der Grillsaison findet unser Olivenöl aus Istrien ständig Anwendung.

Zuletzt bat mich meine Mama wieder die köstliche Gemüse Antipasti für unsere Grillerei im Garten anzurichten. Gut, dass wir gleich alles notwenige mit hatten.

Zutaten für die Gemüse Antipasti mit Olivenöl (6 Personen):

  • 6 große Paprika (rot und gelb)
  • 2 große Zucchini (Wir hatten Glück, das gerade welche im Garten reif geworden sind 😉 )
  • 500g Champignon
  • Knoblauch
  • 2 Zitronen
  • Olivenöl (Wir haben das Olivenöl Brist Oleum 1L verwendet)
  • 1 od. 2 Melanzani (Wer möchte kann auch gerne Melanzani hinzugeben. Wir hatten leider keine mit.)
  • Salz & Pfeffer

 

Zubereitung der Gemüse Antipasti mit Olivenöl:

Die Zubereitung ist recht einfach und vor allem praktisch, wenn ein Griller in Reichweite ist. Einfach alle Zutaten auf den Griller legen und abwarten bis diese durch sind.

Ich bevorzuge zuerst Paprika im Ganzen und Knoblauch (mit Schale) auf den Griller zu legen. Währenddessen schneide ich die Zucchini in 0,5 – 1 cm dicke Scheiben und viertel die Champignons. Wer Melanzani verwenden möchte sollte diese ebenfalls in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Nun liegt alles am Griller.

Nun kommen wir zur Marinade – das Herzstück des Gerichts. Da das gegrillte Gemüse in der Marinade eingelegt wird und das Öl sowie die Aromen einzieht ist es umso wichtiger die Marinade gut abzuschmecken. Hier darf das Olivenöl großzügig verwendet werden. Wer Melanzani in seiner Antipasti hat sollte eine Spur mehr Öl verwenden, da die Melanzani Flüssigkeiten gut aufnimmt.

Nachdem ich meine Schüssel mit reichlich Öl angefüllt habe presse ich den Saft von 1 1/2 Zitronen aus und gebe diesen hinzu. Kräftig salzen und je nach Geschmack Kräuter und Pfeffer beimengen. Hat die Marinade den Geschmackstest bestanden dürfen nun die heißen Gemüsestücke in die Marinade beigemengt werden.

Bei der Paprika jedoch nehme ich mir die Zeit und entferne die Schale und Kerne um nur noch mehr das saftige Fruchtfleisch in dünne Streifen zu schneiden. Der Knoblauch sollte jetzt auch weich und saftig sein. Diesen zerdrücke ich mit einer Gabel und füge ihn der Antipasti hinzu.

Sobald alle Zutaten vermischt sind sollte die Antipasti nun abkühlen. In dieser Zeit nimmt das Gemüse die leckere Sauce auf und erhält einen intensiv frischen und grasigen Geschmack der Zitrone und des Olivenöls.

Daher eignet sich dieses Gericht auf für den nächsten Tag sehr gut 😉

MASINO wünscht Guten Apetit / Bon Appetit / Dobar Tek